• Teilnehmer:innen Projekt WeitBlick

18.11.2022

Fest der Solidarität

Die Solidarregion Weiz ist eine überparteiliche Initiative, die den Zusammenhalt der Menschen im Bezirk stärken möchte. Sie vernetzt Privatpersonen und Unternehmen, um die soziale, ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit in der Region zu fördern. Die Chance B wurde 2008 als eine der ersten Organisationen in der Region als „Solidarbetrieb“ ausgezeichnet: Erfreulich ist, dass seither die Anzahl der Betriebe, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, kontinuierlich wächst.

Beim jährlichen Fest der Solidarität stehen engagierte Menschen und Betriebe im Mittelpunkt, die mit einzigartigen Projekten zum Gemeinwohl beitragen. Am 16. November 2022 war die Chance B mit der Initiative „WeitBlick“, die Asylwerber:innen aus Passail bei der Integration in den regionalen Arbeitsmarkt unterstützt, vertreten. Obwohl Fachkräfte hierzulande dringend gesucht werden, müssen sie oft ein jahrelanges Asylverfahren durchlaufen, das über ihren Aufenthalt in Österreich entscheidet. Zusätzlich dürfen sie nur unter speziellen Auflagen arbeiten. Im Zuge des Projekts WeitBlick wird für die Schutzsuchenden ein passender Job gefunden. Die regionalen Arbeitgeber:innen erhalten Unterstützung zur Bewältigung bürokratischer Hürden.

„Wir geben den Menschen im Asylverfahren eine Perspektive und können dadurch ein Rettungsanker für sie sein. Gleichzeitig fördern wir die Regionalentwicklung, in dem sie ihre Kompetenzen bei den Firmen einbringen können“, sagt Heimo Ulz, stellvertretende Leitung Chance B Arbeitsvermittlung. Drei Projektteilnehmer arbeiten bereits in der Gastronomie als Hilfskräfte – mit der Option auf eine Lehre ab Anfang 2023. Eine junge Frau studiert nun in Graz berufsbegleitend Automatisierungstechnik, sie wird voraussichtlich in einem Ingenieurbüro als Technikerin beginnen können. Für weitere Teilnehmer:innen ist eine zeitnahe Arbeitsaufnahme in greifbarer Nähe. So kann Integration erfolgreich gelingen und die Lebensqualität aller Menschen in der Region verbessert werden!

Bei der Veranstaltung wurde durch die Vielfalt der vorgestellten Projekte deutlich, dass wir unsere Zukunft nur durch solidarisches Handeln positiv und gerechter gestalten lässt. In den vier Kategorien Private & Familien, Schulen, Vereine & Institutionen sowie Hilfe für die Ukraine wurden zahlreiche Initiativen aus unterschiedlichsten Bereichen im Vorhinein eingereicht. An diesem Abend erfuhren sie die entsprechende Würdigung, wie auch unser Projekt „WeitBlick“. Es zeigte sich, dass wir alle – von der Jugend bis ins Alter – zu mehr Solidarität in der Region beitragen können und soziales Engagement einen wichtigen Stellenwert hat.