• WEB Selba_SO¦êB_Hausmasters-25

Eingliederung durch betriebliche Arbeit

Über das vom Land Steiermark geförderte Projekt "Eingliederung durch betriebliche Arbeit" werden Menschen mit Behinderung - mit Anerkennung nach dem Behinderteneinstellungsgesetz (BEinstG) - dabei unterstützt, ihre Leistungsfähigkeit zu entwickeln, zu erhöhen oder wiederzugewinnen. Dies soll ein dauerhaftes Einkommen sichern und eventuell ihre Chancen auf eine Integration in ein Arbeitsverhältnis in einem anderen Unternehmen am regionalen Arbeitsmarkt verbessern.

Die Hausmasters haben dafür eine spezielle Arbeitsorganisation und –methodik entwickelt, welche die Bedürfnisse der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig im Auge hat und sozialpädagogische Begleitung bereitstellt. Eine vollständige Integration in den betrieblichen Arbeitsprozess sowie begleitende fachspezifische und persönlichkeitsbildende Qualifizierungsmaßnahmen sollen die Leistungsfähigkeit Schritt für Schritt steigern. Damit versteht sich die Fa. Hausmasters als ein österreichweit einzigartiges Modellprojekt in der konkreten Umsetzung des internationalen über die Europäische Union vertretenen  Konzeptes von "Supported Employment".

Wer sind unsere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Projekt "Eingliederung durch betriebliche Arbeit?

  • Menschen mit Behinderung, welche wegen der Art und Schwere ihrer Einschränkung nicht oder noch nicht am Allgemeinen Arbeitsmarkt eine dauerhafte Beschäftigung finden.
  • Ältere Personen mit mehrfachen Behinderungen
  • Personen mit nicht geeigneter Grundqualifikation und mehreren erfolglosen Versuchen einen Dauerarbeitsplatz am ersten Arbeitsmarkt zu erlangen bzw. zu halten

Was ist das Ziel vom Projekt „Eingliederung durch betriebliche Arbeit“?

  • Bereitstellung von geeigneten Rahmenbedingungen für Dauerarbeitsplätze für Menschen mit Behinderung ab 30% Grad der Beeinträchtigung nach Behinderteinstellungsgesetz (BEinstG).
  • Absicherung der Arbeitsverträge für konkret 20 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die diesen Personen ein selbständiges Einkommen ermöglichen.
  • Laufende Begleitung der einzelnen Personen in ihrer beruflichen Perspektivenplanung: Arbeitsplatzerhaltung bei Fa. Hausmasters durch Qualifizierung im jeweiligen Arbeitsfeld, Vermittlung in eine vergleichbare Aufgabe in ein regionales Unternehmen, nahtloser Übergang und Sicherung von Beitragszeiten für die Pensionierung.

Was sind die regionalen Wirkungen dieses Projektes?

  • Dauerhafte Absicherung von 20 Arbeitsplätzen mit Entlohnung auf Kollektivvertragsniveau und voller Sozialversicherung - auch für Personen mit Beeinträchtigung oder gesundheitlichen Einschränkungen.
  • Arbeitslosigkeit zu verhindern und bei Verfestigungstendenzen von Arbeitslosigkeit entgegenzuwirken - durch Ermöglichung eines schrittweisen Zugangs in einen Arbeitsvertrag.

Projektlaufzeit: seit 2015

Franz Ohner 2020

Ing. Franz Ohner

Sozialpädagoge im Fachbereich Arbeitsintegration

0664 60 409 295
franz.ohner@chanceb.at

Mit Unterstützung von

Das Land Steiermark Logo allmein