• Zwei Menschen sitzen am Arbeitsplatz.

Soft Skills

Im Rahmen des dreijährigen Erasmus+ Projekts Soft Skills wird ein Training für Menschen mit Behinderung und gering qualifizierten Personen zu sozialen Kompetenzen, die im beruflichen Umfeld relevant sind, entwickelt.

Insgesamt arbeiten 9 Organisationen aus Frankreich, Belgien, Slowenien und Spanien inklusive der Chance B - als einzige österreichische Beteiligung - an der Umsetzung.

Die Arbeitswelt verändert sich in einer Zeit der globalen Wirtschaft, in der nicht ausreichend Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Viele von der EU veröffentlichte Dokumente und Studien unterschiedlicher im Unternehmens- und Personalbereich tätiger Forscherinnen und Forscher heben hervor, dass die so genannten Soft Skills, sprich soziale Kompetenzen, eng mit der Beschäftigungsfähigkeit verknüpft sind. Das gilt besonders für junge Menschen, die in den Arbeitsmarkt eintreten. Unternehmensleitungen sehen soziale Kompetenzen als sehr wichtige Voraussetzung, die von Bewerberinnen und Bewerbern mitgebracht werden sollen.

Ziele im Projekt:

Mit Soft Skills wird durch die Steigerung von sozialen Kompetenzen darauf abgezielt, gering qualifizierten Menschen sowie Menschen mit Behinderungen den Zugang zur Arbeitswelt zu erleichtern.

Dafür wird

  • ein Katalog erstellt, der soziale Kompetenzen mit alternativen Lernansätzen verknüpft
  • ein Training zur Förderung sozialer Kompetenzen entwickelt, das auf den ausgewählten Lernmethoden basiert; Trainerpersonal und Supervisorinnen sowie Supervisoren als auch Tutorinnen und Tutoren werden unterrichtet, um das entwickelte Trainingsprogramm auf lokaler Ebene durchzuführen
  • zum Abschluss eine Erhebung der Effekte und Auswirkungen auf die Zielgruppen sowie auf Trainer-, Supervisor- und Tutorenpersonal durchgeführt

Im Frühjahr 2021 hat die Chance B das Trainingsprogramm für zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus TaB umgesetzt, und Schulungen zu den Soft Skills „Selbstvertrauen“ und „Teamfähigkeit“ durchgeführt.

Am 30. Juni 2021 werden die Projektergebnisse im Rahmen des Netzwerktreffens von "arbeit plus – Soziale Unternehmen Steiermark" präsentiert.

 

Projektbeginn: September 2018; Projektende: August 2021

 

Projektpartnerschaften:

La Régie des Ecrivains (Frankreich)

Solivers (Frankreich)

Work'Inn (Belgien)

Le Plope (Belgien)

Center za usposabljanje, delo in varstvo Dolfke Boštjančič (CUDV Draga) (Slowenien)

Asociación Española de Escuelas de Segunda Oportunidad (E20) (Spanien)

Peñascal (Spanien)

Les Z’ailes (Frankreich)

Das Infoblatt als Download:

Soft skills
Priska Schukoff 2019 WEB

Mag.a Priska Schukoff

Projektleitung

+43 664 60 409 277
priska.schukoff@chanceb.at

Das Projekt wird unterstützt von:

Erasmus+ mit Schriftzug, Englisch_Logo