• NIEBE Image Bild

NIEBE

Niederschwellige Beschäftigung in den steirischen Regionen

Mit diesem Hausmasters-NIEBE-Projekt werden zusätzliche stundenweise Transitarbeitsplätze für Bezieher und Bezieherinnen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung, sowie für weitere besonders arbeitsmarktferne Zielgruppen im Zielgebiet Gleisdorf geschaffen.

Die Zuweisung erfolgt über die AMS-Regionalstelle und der Beratungsstelle MeinRat.

Das Projekt hat drei Phasen: I. Abklärung, II. Stabilisierung und Aufbau und ggf. III. Verlängerung.

Die maximale Verweildauer ist auf 9 Monate begrenzt.

Das Projekt NIEBE ist an die bestehende Fa. Hausmasters angebunden, es nutzt die verhandenen sechs Arbeitsbereiche und deren Infrastruktur. Für die NIEBE Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist im Anschluss an das Projekt NIEBE eine Übernahme in AMS-Partnerprojekte bzw. in die Fa. Hausmasters Dienstleistungs-GmbH möglich und planbar.

Nähere Informationen über das Projekt finden Sie unter den folgenden Links von ESF und EU-Kommission:

www.esf.at/esf/

ec.europa.eu/esf

Vorgängerprojekte:

ENTRY - Stundenweise niederschwellige Beschäftigung für arbeitsmarktferne Personen.

ENTRADA - Eintritt durch niederschwellige Beschäfigung in der Steiermark.

Ing. Franz Ohner

Ansprechpartner

0664 60 409 295
franz.ohner@chanceb.at

Das Projekt NIEBE wird gefördert vom Europäischen Sozialfonds und dem Land Steiermark:

Logo vom Europäischen Sozialfond
Logo Land Soziales_Arbeit_Integration _4C