• Jungpflanzen im Folientunnel

FARMID

FARming as an employment opportunity for people with Mild Intellectual Disability

Die Integration von Menschen mit Beeinträchtigung in den Arbeitsmarkt ist seit Anbeginn eines der prioritären Ziele der Chance B.

Im ERASMUS + Projekt „Farmid- Farming as an employment oppotunity for people with Mild Intellectual Disability“ nähert man sich in den nächsten 2,5 Jahren diesem Thema mit Augenmerk auf die Landwirtschaft an.

Das Projekt soll die Beschäftigung von Menschen mit leichten intellektuellen Beeinträchtigungen in Landwirtschaften fördern und somit soziale Inklusion im ländlichen Raum, als auch eine Verbesserung der ökonomischen Situation von Landwirtschaften unterstützen.

Mit dabei sind Organisationen aus Slowenien -als Projektleiter, Italien, Spanien und Brüssel.

Dabei sollen zentrale Fragen erörtert werden wie:

  • Welche Rahmenbedingungen gibt es in Österreich/ in der Steiermark für die Anstellung in Landwirtschaften?
  • Welche Möglichkeiten der Förderungen und ersten Starthilfen gibt es?
  • Mit welchen Unterstützungen von Organisationen und natürlich im Speziellen von der Chance B bzw. von öffentlicher Seite kann man rechnen?
  • Welche Unterstützung wünscht sich der Landwirt?
  • Unter welchen Bedingungen könnte er sich eine Anstellung vorstellen, damit es von beiderseitigem Vorteil ist?

In weiterer Folge wird ein Trainingsprogramm entwickelt, das zum Ziel hat Landwirte mit notwendigem Wissen, Fertigkeiten und Kompetenzen auszustatten, um Menschen mit leichten intellektuellen Beeinträchtigungen anstellen zu können.

Karoline Kreimer-Hartmann

Mag.a Karoline Kreimer-Hartmann

Projektleitung FARMID

+43 664 60 40 91 65
karoline.kreimer-hartmann@chanceb.at


Erasmus +