• Bildausschnitt einer Bearbeitungsmaschine

Entry – Einstieg durch niederschwellige Beschäftigung

Stundenweise niederschwellige Beschäftigung für arbeitsmarktferne Personen.

Mit diesem Hausmasters-Entry-Netzwerkteilprojekt werden zusätzliche stundenweise Transitarbeitsplätze für Bezieherinnen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung, sowie für weitere besonders arbeitsmarktferne Zielgruppen im Bezirk Weiz geschaffen.
Die Zuweisung der Zielgruppen erfolgt über das AMS-Projekt ARIS, welches in weiterer Folge, in enger Abstimmung mit den Fachkräften der Fa. Hausmasters auch das Case-Management für die Personen weiter inne hat.

Das Projekt hat drei Phasen: I. Abklärung, II. Stabilisierung und Aufbau und ggf. III Verlängerung.

Die maximale Verweildauer ist auf 9 Monate begrenzt.

Das Projekt ENTRY ist an die bestehende Fa. Hausmasters angebunden, es nutzt die vorhandenen sechs Arbeitsbereiche und deren Infrastruktur.
Für die Entry-TeilnehmerInnen ist im Anschluss an das Projekt ENTRY eine Übernahme in AMS-Partnerprojekte bzw. in die Fa. Hausmasters Dienstleistungs GmbH möglich und planbar.

Nähere Informationen über das Projekt finden Sie unter den folgenden Links von ESF und EU-Kommission:

www.esf.at/esf/

ec.europa.eu/esf/

Das Projekt ENTRY wird gefördert vom Europäischen Sozialfonds und dem Land Steiermark:

Logo vom Europäischen Sozialfond
Logo Land Soziales_Arbeit_Integration _4C