• refugee-1226614_960_720

AMiD - Access to services for Migrants with Disabilities

AMiD logo

Im Rahmen dieses zweijährigen EU-Projekts soll das bisher eher wenig beachtete Thema „Geflüchtete Menschen mit einer Beeinträchtigung“ bearbeitet werden. Die Chance B ist als einzige österreichische Beteiligung eine von 12 Partnerorganisationen aus 8 europäischen Ländern.

Menschen mit einer Beeinträchtigung sind eine kleine aber relevante Gruppe in der Flüchtlingsthematik. Zum gegenwärtigen Stand gibt es keine konkreten Daten, wie viele Menschen mit einer Beeinträchtigung auf der Flucht bzw. in einem sicheren Drittland versorgt werden. Zudem werden die Bedürfnisse von diesen Menschen mit Beeinträchtigung aufgrund der raschen Durchführung des Registrationsprozesses und der fehlenden Schulung von Mitarbeitenden der NGOs meist nicht oder zu wenig erkannt. Das Projekt AMiD setzt sich zum Ziel, dahingehend eine Sensibilisierung zu schaffen, um geflüchteten Menschen mit Beeinträchtigung die notwendige Unterstützung zu gewährleisten.

Ziele im Projekt:

  •  Sensibilisierung für die Thematik Migration und Beeinträchtigung
  •  Datenerhebung (qualitativ und quantitativ)
  •  Erstellung eines Tools, um geflüchtete Menschen mit einer Beeinträchtigung besser zu unterstützen
  •  Schulung von Personen, die mit der Zielgruppe arbeiten
  •  Erhöhung der Kooperation zwischen NGOs und lokalen Supportsystemen
  •  Anstoßen eines gemeinsamen Zugangs zur Thematik durch politische Vertreterinnen und Vertreter auf EU-Ebene

Die Chance B ist federführend für die Evaluation dieses umfangreichen Projekts zuständig, aber auch im Projektprozess beteiligt.
Im Rahmen des Projekts werden auch Personen aus der Chance B an Workshops zum Thema Migration und Beeinträchtigung teilnehmen können.

Beginn: Jänner 2018

Ende: Dezember 2019

Projektpartnerschaften:

EASPD (Brüssel, Belgien)

CARDET (Nikosia, Zypern)

AER (Straßburg, Frankreich)

SOLIDAR (Brüssel, Belgien)

EDF (Brüssel, Belgien)

ARCI (Rom, Italien)

AEBR (Gronau, Deutschland)

DPI Italia (Lamezia Terme, Italien)

PRAKSIS (Athen, Griechenland)

KVPS (Tampere, Finnland)

NCDP (Ilioupoli, Griechenland)

Christoph Kreinbucher

Mag. Dr. Christoph Kreinbucher

Projektleitung

++ 43 664 60 40 92 54
christoph.kreinbucher@chanceb.at

Das Projekt wird unterstützt von:

European_Commission.svg
AMIF Logo