• Christian Wirtl und Maria Kracher und Andrea Heim stehen neben einander.

    Christian Wirtl, Alltagsbegleiter; Maria Krachler, Leitung Hauskrankenpflege der Chance B und Andrea Heim, Alltagsbegleiterin - freuen sich über den Start des neuen Dienstes!

16.5.2018

Alltagsbegleitung – ein neuer Chance B Dienst für ein Leben zu Hause

Christian Wirtl ist Alltagsbegleiter. Regelmäßig besucht er Menschen, die im Alltag zu Hause Hilfe brauchen und leistet ihnen Gesellschaft. Nach einer langen Zeit der Arbeitslosigkeit ist Christian Wirtl voller Freude und Motivation für seine neue Tätigkeit. 

Portrait Christian Wirtl web

Herr Wirtl arbeitet seit April bei der Chance B im neuen Dienst „Alltagsbegleitung“.  Wenn ältere und unterstützungsbedürftige Personen zu Hause leben, gibt es viele Gründe für einen Assistenzdienst im Alltag: ob Behördengänge, Arztbesuche oder auch Zeitunglesen und Spazierengehen - das Angebot der Alltagsbegleitung ist sehr flexibel und individuell. Ein Einsatz dauert mindestens vier Stunden durchgehend an einem Tag, die betroffene Person bestellt und zahlt dafür € 10,-- pro Stunde. 

Neuer Begleitdienst schafft regionale Arbeitsplätze
Herr Wirtl hatte einige berufliche Turbulenzen hinter sich: nachdem er vor einigen Jahren seinen anstrengenden Beruf als IT-Operator aufgeben musste war es für den Fünfzigjährigen schwer wieder am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.  Im Oktober vergangenen Jahres startete er die – vom AMS angebotene - Ausbildung „Heimhilfe-Alltagsbegleiter mit dem Schwerpunkt Demenz“. Sowohl Ausbildung wie der berufliche Wiedereinstieg in der Tätigkeit Alltagsbegleitung sind ein spezielles AMS Förderprogramm, das auf Langzeitbeschäftigungslose über 50 Jahre ausgerichtet ist. Im März bestand Herr Wirtl mühelos die Abschlussprüfung. 

Geduld und Freude im Umgang mit Menschen
„Nach meinem stationären Praktikum im Pflegeheim kam ich zum mobilen Dienst der Chance B - Hauskrankenpflege. Ich war anfangs skeptisch, doch bald stellte sich heraus, dass alle Familien unheimlich nett sind“, erzählt Christian Wirtl, der im Ausbildungspraktikum die Chance B kennenlernte. „Besonders wichtig ist Geduld! Und die Freude im Umgang mit Menschen“, fasst der frisch ausgebildete Alltagsbegleiter zusammen. Mit den Menschen geht er einkaufen, spazieren, manchmal ins Kaffeehaus oder er hört einfach zu. Gespräche zu schweren Themen wie das Sterben können schon vorkommen, doch oft ist es auch lustig – zum Beispiel beim gemeinsamen Kartenspielen. Die Kontakte zu seinen Auftraggeberinnen und Auftraggebern stellen die Chance B Hauskrankenpflege oder das Chance B Case Management her.

LIONS unterstützen den Aufbau des neuen Dienstes „Alltagsbegleitung“
Eigentlich hätte das AMS Förderprogramm Aktion 20 Tausend die neue Anstellung für Herrn Wirtl mitfinanziert, dann kam es anders und der LIONS Club wurde aktiv: auf Initiative von Peter Lidl, der sich seit Jahren für ein „Leben im Alter zu Hause“ einsetzt und dafür die Lions Clubs in sieben Zonen der östlichen Steiermark gewinnen konnte wurde unbürokratische finanzielle Hilfe zugesagt. Die Lohnkosten für den neuen Arbeitsplatz von Christian Wirtl werden über die regionalen LIONS Clubs und den überregionalen Alpine Lions Club gefördert – so ist die Stelle vorerst bis Juni 2019 gesichert. 

So zeigt die langjährige Partnerschaft von LIONS und Chance B für die Gestaltung einer altersfreundlichen Region nun Wirkung: ein neues Angebot für den „Alltag zu Hause“ kann aufgebaut werden und regionale Arbeitsplätze werden dadurch geschaffen. So kann Christian Wirtl, der viel Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt und in seinem Leben bereits Erfahrungen in der Seelsorge gesammelt hat, seine neue Ausbildung umsetzen und Menschen im Alltag begleiten. „Kürzlich wünschte sich eine ältere Dame, dass ich ab sofort zweimal in der Woche kommen soll. Das hat mich sehr gefreut!“ berichtet Christian Wirtl und steigt ins Chance B Dienstauto unterwegs zum nächsten Einsatz. Wir wünschen ihm alles Gute für seinen Weg als Alltagsbegleiter! 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Was ist Alltagsbegleitung?
Alltagsbegleitung ist ein leistbares Angebot für Personen mit Unterstützungsbedarf im Alltag. Gleichzeitig wird der neue Dienst der Alltagsbegleitung als arbeitsmarktpolitische Maßnahme zur Schaffung von Arbeitsplätzen für langzeitbeschäftigungslose Menschen über 50 Jahre aufgebaut. 

Mögliche Aufgabenbereiche in der Alltagsbegleitung:

  • Pflege von sozialen Kontakten
  • Ausflüge und Spaziergänge
  • Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen, Einkaufen
  • Assistenzdienst bei den Hobbies
  • Gespräche, Biografiearbeit und Gedächtnistraining
  • Anwesenheit zu Hause für Ältere Menschen mit Sturzgefahr

Das neue Angebot der Alltagsbegleitung soll für ältere und pflegebedürftige Menschen den Alltag zu Hause erleichtern und dadurch ein autonomes Leben zu Hause inmitten der Gesellschaft sichern. Pflegende Angehörige werden durch den mehrstündigen Begleitdienst entlastet. Der neue Dienst ist auf regionaler Ebene bei Trägern der Mobilen Betreuungsdienste angesiedelt und wird in Kooperation mit dem AMS Steiermark organisiert. Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen im ländlichen Raum.

Wie komme ich zur Alltagsbegleitung der Chance B ?
Chance B beschäftigt in der Alltagsbegleitung ab Mai 2018 zwei Personen: Herr Christian Wirtl und Frau Andrea Heim.

Ansprechperson und Koordination:
DGKP Maria Krachler, Leitung Hauskrankenpflege der Chance B
Tel.: 03112/ 4911 -4315; E-Mail: maria.krachler@chanceb.at

Mehr Informationen zur Alltagsbegleitung